Leverkusen Bate Calhanoglu mit Doppelpack

Infos, Statistik und Bilanz zum Spiel Bayer 04 Leverkusen - BATE Baryssau - kicker. Leverkusen-BATE, UEFA Youth League ,, Leverkusen (GER): Ulrich Haberland Stadion, + Leverkusen. Bernd Leno 1. Leno (TW). Jonathan Tah 4. Tah. Kyriakos Papadopoulos 5. Papadopoulos. 41'. Javier Hernández 7. Hernández. 59' 72'. Alle Spiele zwischen Bayer Leverkusen und BATE Baryssau sowie eine Formanalyse der letzten Spiele untereinander. Darstellung der Heimbilanz von Bayer. Bayer Leverkusen» Bilanz gegen BATE Borisov.

Leverkusen Bate

Übersicht FC BATE Borisov - Bayer Leverkusen (Champions League /​, Gruppe E). BATE Borisov» Bilanz gegen Bayer Leverkusen. Alle Spiele zwischen Bayer Leverkusen und BATE Baryssau sowie eine Formanalyse der letzten Spiele untereinander. Darstellung der Heimbilanz von Bayer. Bayer 04 Leverkusen Leverkusen. Gelbe Karte Baryssau Baga Baryssau. Der Mexikaner ist schon Play Casino Pflichtspiel-Minuten Mann Gewinnen zum neuen Publikumsliebling aufgestiegen. Spielerwechsel Leverkusen Brandt für Calhanoglu Leverkusen. Gelbe Karte Baryssau Mladenovic Baryssau. Papadopoulos Summer Breeze Wetter. Tor Calhanoglu Elfmeter. Zuschauer Als Bewertung Software 20 Minuten vor dem Ende gegen den früheren Bundesliga-Torschützenkönig ausgetauscht Quicky Zentrale, gab es tosenden Beifall. Tor Mehmedi. Gelbe Karte Leverkusen K. Njoman Hrodna.

Borisov könnte in den letzten zehn Minuten noch die ein oder andere Kontermöglichkeit bekommen. Ein Remus hilft Leverkusen eben kaum weiter.

Aufgrund der hohen Geschwindigkeit in dieser Szene ist auch diese Verwarnung korrekt. Brandt, der in der Bundesliga schon den ein oder anderen späten Treffer erzielt hat, kommt für die Schlussphase.

Brandt bringt nun noch mehr Tempo in das Angriffsspiel. Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Julian Brandt. Der ehemalige Stuttgarter geht in den verfrühten Feierabend, hat nach einer Verletzung anscheinend noch nicht wieder Luft für die kompletten 90 Minuten.

Durch Karnitskiy wird er hinsichtlich seiner Position gleichwertig ersetzt. Mit dem Erfolgserlebnis im Rücken sollte man jetzt so schnell wie möglich nachlegen.

Die Werkself scheint sich einmal mehr festgelaufen zu haben im Zentrum. Mehmedi beweist sehr viel Gefühl und befördert das Leder mit dem rechten Innenrist im hohen Bogen in die linke Torecke!

Zwanzig Minuten hat Borisov schon überstanden nach Wiederanpfiff. Aktuell schwimmen sich die Blau-Gelben etwas frei und können hin und wieder mit Kontern ansatzweise für Entlastung sorgen.

Bayers starke Druckphase der ersten Viertelstunde ist vorüber. Für dieses taktische Vergehen sieht er Gelb. Auch der achte Leverkusener Eckball sorgt nicht dafür, dass der Kasten von Chernik ernsthaft in Bedrängnis gerät.

Am zwingendsten sind sie, wenn sie flach und schnell kombinieren. Ansonsten kann man ihr nach katastrophalen ersten 40 Minuten kaum noch etwas vorwerfen.

BATE schafft es kaum noch über die Mittellinie. Mit dem rechten Innenrist bekommt er keine gute Geschwindigkeit hinter das Spielgerät.

Mittlerweile wäre ein auf der Anzeigetafel verdient. Leverkusen tritt nun so auf, wie es das schon von Beginn an hätte tun sollen.

Die Kombinationen sind temporeich und im letzten Felddrittel hat man die nötige Durchschlagskraft. Bellarabis Dribbling wird nicht belohnt!

Am Ende stört Polyakov Bellarabi und fälscht den Abschluss aus 16 Metern so ab, dass dieser knapp am linken Pfosten vorbei fliegt. Chicharito kann nach einem Solo von halblinks erst kurz vor Chernik ausgebremst werden.

Bayer ist am Drücker! Bellarabi nimmt nach Mehmedis Flanke von links aus leicht spitzem Winkel direkt ab. Das Leder fliegt von der rechten Starfraumseite direkt in die Hände Chernik.

Leverkusen scheint die Zeichen der Zeit erkannt zu haben, schnuppert am Ausgleich! Der Versuch mit dem linken Innenrist hat Potential, segelt letztlich nicht weit am Aluminium vorbei.

Chernik geht auf Nummer sicher, kann die Arme letztlich aber noch einfahren. Willkommen zurück in der Stadt an der Bjaresina!

Dazu muss die Werkself ähnlich wie in Rom einen überzeugenden Neustart hinlegen. Borisov verteidigt zwar mit neun Spielern weit hinter der Mittellinie, ist aber verwundbar.

Das hat schon das Hinspiel in der BayArena gezeigt. Die Gäste mussten einen frühen Schock verdauen, nachdem Leno einen unplatzierten Schuss von Gordeychuk in Minute zwei hatte durchrutschen lassen.

In der Folge kam Leverkusen überhaupt nicht ins Spiel und musste bis zur Minute auf den ersten gefährlichen Abschluss warten. Borisov verteidigt den Vorsprung mit zwei Ketten in der eigenen Hälfte.

Bayer braucht im kompletten zweiten Durchgang das Tempo der letzten Momente. Bis gleich! Chicharito mit der Riesenchance auf den Ausgleich!

Mehmedi kann von der rechten Strafraumseite nach Donatis Steilpass an den ersten Pfosten passen. Da geht Chicharito einfach zu theatralisch zu Boden, als dass es Elfmeter hätte geben können.

Wenig deutet darauf hin, dass Bayer noch vor dem Pausenpfiff zum Ausgleich kommt. Mehmedi wird steil auf die rechte Strafraumseite geschickt. Sein halbhohes Anspiel kann im Zentrum von Polyakov geklärt werden.

Zumindest schaffen es die Gäste in dieser Szene mal spielerisch in den Sechzehner. Mehmedi probiert sich aus der zweiten Reihe, da die Wege in den Sechzehner einfach nicht bespielt werden können.

Der Abschluss des Schweizers segelt deutlich am rechten Pfosten vorbei, so dass Chernik gar nicht erst abheben muss. Leverkusen hat dreimal so viele Pässe gespielt wie die Hausherren, doch der dadurch resultierende Raumgewinn bleibt gering.

Man kann sich mangels Tempo nicht in das letzte Felddrittel kombinieren und muss immer wieder abbrechen.

Auch hier ist eine Gelbe Karte angezeigt. Der ehemalige Stuttgarter zieht gegen Donati durch, obwohl das Leder gar nicht mehr in der Nähe ist.

Als der Vorteil zu Ende gespielt ist, spricht der französische Unparteiische die Bestrafung aus. Der mitgereiste Anhang aus der Farbenstadt schaut derweil sehr sparsam: So hatte man sich diese Partie nach der langen Anreise nicht vorgestellt.

Bayer kann seine Stärken überhaupt nicht auf den Rasen bringen. Es ist zu hoffen, dass es wie in Rom spätestens nach dem Seitenwechsel eine deutliche Steigerung gibt.

Borisov überlässt Leverkusen weite Teile des Feldes und fährt damit auch nach einer knappen halben Stunde sehr gut.

Chernik ist weiterhin ohne echte Prüfung. Tah wird zum wiederholten Male ins Sprintduell mit Mozolevskiy geschickt, das er erneut nur knapp gewinnen.

Hier ist nicht sein ordentliches Tempo beunruhigend, sondern dass seine Nebenleute allesamt weit entfernt von der Szenerie postiert sind. Wenn er solch einen Zweikampf mal verliert, hat Mozolevskiy nur noch Leno vor sich.

Die Werkself bekommt kaum Struktur in ihre Angriffe, bleibt immer wieder im engen defensiven Geflecht der Blau-Gelben hängen, bevor sie auch nur in die Nähe des Kastens von Chernik gelangt.

Leverkusen wartet noch auf die erste richtige Chance. Einen weiteren Ausfall könnte die Schmidt-Truppe nur schwer verkraften; auf der Bank hat nur noch Brandt hochklassige offensive Ambitionen.

Mit dem zweiten Sieg würde BATE übrigens zumindest bis zum Abend auf Gruppenplatz vorrücken und hätte am letzten Spieltag tatsächlich die besten Chancen auf das Achtelfinale, wenn Rom in Barcelona nicht für eine Überraschung sorgen sollte.

Bayer ist in der Live-Tabelle momentan Letzter. Kurz vor der Strafraumkante will er zu Bellarabi durchstecken. Dem Selbstbewusstsein der Werkself hat der Patzer von Leno nachhaltig geschadet.

Sie kommt überhaupt nicht ins Rollen; die erste Viertelstunde in der Borisov-Arena ist überhaupt sehr zerfahren. Die Blau-Gelben sind zunächst nur auf die Verteidigung ihres Vorsprungs aus.

Für dieses gesundheitsgefährdende Einsteigen sieht er die Gelbe Karte. Die Hausherren rühren erst einmal Beton an, um die Werkself zum Nachdenken zu bringen.

Die schnelle Antwort wird den Gästen nicht geschenkt, sie müssen Ruhe bewahren. Aleksandr Yermakovich hat zahlreichen Akteuren im letzten Pflichtspiel eine Ruhepause gegönnt.

Abgesehen von Igor Stasevich kann er heute auf alle Stammspieler bauen. Der Schiedsrichter entscheidet auf Elfmeter.

Tah probiert es mit einem langen Pass in die Spitze. Daraus wird aber nichts. Das Spiel findet aktuell hauptsächlich im Mittelfeld statt. Leverkusen lässt die Gäste nun auch ein wenig spielen, bleibt dabei aber souverän.

Aleksievich setzt im Strafraum die Arme gegen Calhanoglu ein, der leverkusener fällt. Zu wenig für den Schiedsrichter. Die "kleine Erbse" erzielt sein erstes Tor für Leverkusen.

Wendell zeigt sich immer mal wieder mit vorne. Über die linke Seite geht ansonsten nicht so viel. Baga drängt nach vorne und wird von Tah umgeräumt.

Der Schiedsrichter lässt aber weiterlaufen, Leverkusen im Ballbesitz. Den muss er eigentlich machen. Wie schon in der ersten Hälfte geht Leverkusen früh in Führung.

Weiter geht's! Anpfiff 2. Nach 45 Minuten steht es in Leverkusen In der ersten Hälfte spielte fast nur der Gastgeber, das frühe Tor durch Mehmedi war durchaus verdient.

Es bleibt spannend. Kramer holt direkt den Eckball raus. Drei Minuten werden nachgespielt. Papadopoulos mischt vorne mit, bringt Chernik aber nicht aus dem Konzept.

Der Kapitän verlässt verletzungsbedingt das Feld. Für Bender geht es nun doch nicht weiter, er lief nicht rund. Kramer übernimmt positionsgetreu.

Hilbert übernimmt die Binde. Papadopoulos Papadopoulos geht zu hart in einen Zweikampf. Kampl nimmt sich den Schuss aus zentraler Position, der Ball landet aber genau in den Armen von Chernik.

Calhanoglu schlägt einen weiten Ball von links auf die rechte Seite zu Hilbert. Guter Ansatz dieser Seitenwechsel.

Bender tankt sich über rechts durch, bleibt aber in der Abwehr hängen. Für Bender geht es überraschend doch weiter.

Bellarabi erobert sich den Ball, spielt auf Kampl, der schnell nach vorne pressen will. Für Leverkusen geht es zunächst zu zehnt weiter. Kramer macht sich schon warm.

Bender bleibt nach einem Zusammenprall mit Baga liegen und muss am rechten Knie behandelt werden. Calhanoglu feuert den Ball ab, wird aber geblockt.

Mehmedi spielt den Pass auf die rechte Seite, doch da steht kein Abnehmer. Chicharito erhält in der Mitte den Ball, sucht den Abschluss, wird aber geblockt.

Bellarabi klaut Hleb den Ball und startet den Konter. Gelbe Karte Baryssau Mladenovic. Mehmedi will rechts auf Bellarabi durchstecken, der Pass kommt aber nicht an.

Auf der anderen Seite ist Wendell mit nach vorne aufgerückt und verteilt den Ball. Mehmedi und Bellarabi machen viel über rechts und suchen dann den Weg in die Mitte.

Der Referee entscheidet sich aber zu Recht dagegen. Erster Eckball des Spiels geht an die Gäste. Kampl kommt mit nach vorne, bedient Chicharito im Strafraum, der aber knapp am Ball vorbeirauscht.

Mehmedi verliert den Ball, doch die Gäste schaffen es nicht, einen Konter zu fahren. Die Werkself ruht sich nicht auf ihrem Treffer aus, macht weiter Druck mit viel Ballbesitz.

Leverkusen geht früh in Führung. Hilbert schlägt einen langen Ball, Chicharito leitet aus zentraler Position direkt auf rechts zu Bellarabi weiter.

Erster guter Versuch, aber Abseits. Leverkusen baut auf, von links nach rechts.

Aufstellung Spieldaten Direktvergleich Social Media. Gelbe Karte Baryssau Signevich Baryssau. Tor Calhanoglu. Njoman Hrodna Njoman Hrodna Bayer 04 Leverkusen Leverkusen Do. Spielerwechsel Baryssau M. Sichtlich entschlossen kamen die Leverkusener dann aus der Kabine. Spielerwechsel Baryssau A. Bet Д‚ВјBersetzung er 20 Minuten vor dem Ende gegen den früheren Bundesliga-Torschützenkönig ausgetauscht wurde, gab es tosenden Beifall. Champions League Spielinfo. Gelbe Karte Baryssau Mladenovic Baryssau. Wichtige Spielereignisse 75'. Vierter Offizieller van Dongen, Bas Niederlande. Bayer 04 Leverkusen Leverkusen Do. BATE Borisov» Bilanz gegen Bayer Leverkusen. Leverkusen - Zwei Blitzstarts und der erste große Auftritt der "kleinen Erbse" haben den weißrussischen Serienmeister BATE Borisov trafen Admir Mehmedi (4.). Übersicht FC BATE Borisov - Bayer Leverkusen (Champions League /​, Gruppe E). UEFA Champions League Live-Kommentar für Bayer Leverkusen vs. BATE am September , mit allen Statistiken und wichtigen Ereignissen, ständig.

Minute: Der Stadionsprecher verkündet gerade den Besuch von knapp Minute: Wieder folgt das schnelle Führungstor für die Werkself, können die Leverkusener diesmal den Vorsprung halten oder gar ausbauen?

Minute: Toooooooooooor!!!! Bellarabi mit dem Solo übers halbe Feld, es folgt der tödliche Pass halblinks in den Strafraum zu Calhanoglu.

Sein Schuss aus 14 Metern wird von Polyakov noch unglücklich abgefälscht und landet über Keeper Chernik hinweg im Netz.

Minute: Die erste Diagnose für Benders Verletzung sickert gerade durch: Es soll sich nicht um eine Knieverletzung handeln sondern um einen schweren Pferdekuss auf dem Oberschenkel.

Im Moment leichte Entwarnung also Minute: Schiedsrichter Makkelie pfeift die 2. Halbzeit an. Bayer erwischte einen schwungvollen Start und ging zu Recht in Führung.

In der Folge kam Baryssau besser in die Partie hinein, mit einem Standard fiel der Ausgleichstreffer. Bayer war dann weiterhin das aktivere Team und erspielte sich einige hochkarätige Chancen, wieder einmal scheiterte die Werkself aber an der mangelnden Chancenverwertung.

BATE konzentrierte sich weitestgehend auf Defensivarbeit. Eine erneute Führung für Leverkusen wäre durchaus in Ordnung gewesen. Hier ist noch nichts entschieden - gleich geht es weiter Minute: Schiedsrichter Makkelie pfeift zur Halbzeitpause.

Chicharito kommt ans Leder, trifft aber nicht richtig, leichte Beute für Keeper Chernik. Minute: Gelb für Dimitri Baga. Minute: Bender kann nicht mehr weitermachen, Kramer steht an der Seitenlinie bereit und wird sich ins Mittelfeld einsortieren.

Minute: Weiter Abschlag von Chernik, Baryssau baut bedächtig auf, um dann doch die Kugel zu verlieren. Im Gegenzug scheitert aber auch Bayer schnell mit seinem Spielaufbau.

Bezeichnende Szene, im Moment geht nicht viel. Minute: Gelb für Kyriakos Papadopoulos. Minute: Kampl mit dem strammen Schuss aus 20 Metern, jedoch direkt auf Keeper Chernik, der sicher fängt.

Minute: Bender wirkt stark gehandicapt, versucht sich aber wohl in die Pause zu retten, um dann weiterzusehen.

Offensichtlich doch keine schwerwiegende Verletzung! Minute: Die Partie geht derweil weiter, Bender wird an der Seitenlinie versorgt, Bayer spielt erst einmal in Unterzahl.

Minute: Das sieht überhaupt nicht gut aus! Minute: Spielunterbrechung! Bender hat sich nach einem Zweikampf mit Baga ebenfalls unglücklich verletzt und bleibt am Boden liegen.

Die medizinische Abteilung rückt an Volodko ersetzt den Ex-Stuttgarter und -Wolfsburger. Minute: Hleb hat sich nach einem Zweikampf mit Bellarabi verletzt, der Routinier muss wohl vom Platz runter Minute: Die nächste dicke Chance für Bayer: Ecke von links durch Calhanoglu an den Fünfer, Keeper Chernik kann nur nach vorne abklatschen, freistehend haut Tah aus sieben Metern das Leder überhastet über den Querbalken.

Minute: Weiter geht es! Das Ding hätte sitzen müssen! Milunovic Milunovic Kopfball, Stasevich. Mehmedi Mehmedi Rechtsschuss.

Chicharito kröhnte sich bei seinem Startelf-Debüt mit einem Treffer. Calhanoglu traf doppelt und Kampl zeigte im defensiven Mittelfeld eine überzeugende Leistung.

Zwei Minuten gibt's obendrauf. Auch wenn in Leverkusen nichts mehr anbrennen dürfte, lässt die Werkself nicht nach. Kampl feuert das Leder über den Kasten.

Der unterbeschäftigte Leno wird nun auch einmal geprüft, hat aber keine Probleme. Der Schiedsrichter entscheidet auf Elfmeter. Tah probiert es mit einem langen Pass in die Spitze.

Daraus wird aber nichts. Das Spiel findet aktuell hauptsächlich im Mittelfeld statt. Leverkusen lässt die Gäste nun auch ein wenig spielen, bleibt dabei aber souverän.

Aleksievich setzt im Strafraum die Arme gegen Calhanoglu ein, der leverkusener fällt. Zu wenig für den Schiedsrichter. Die "kleine Erbse" erzielt sein erstes Tor für Leverkusen.

Wendell zeigt sich immer mal wieder mit vorne. Über die linke Seite geht ansonsten nicht so viel. Baga drängt nach vorne und wird von Tah umgeräumt.

Der Schiedsrichter lässt aber weiterlaufen, Leverkusen im Ballbesitz. Den muss er eigentlich machen. Wie schon in der ersten Hälfte geht Leverkusen früh in Führung.

Weiter geht's! Anpfiff 2. Nach 45 Minuten steht es in Leverkusen In der ersten Hälfte spielte fast nur der Gastgeber, das frühe Tor durch Mehmedi war durchaus verdient.

Es bleibt spannend. Kramer holt direkt den Eckball raus. Drei Minuten werden nachgespielt. Papadopoulos mischt vorne mit, bringt Chernik aber nicht aus dem Konzept.

Der Kapitän verlässt verletzungsbedingt das Feld. Für Bender geht es nun doch nicht weiter, er lief nicht rund.

Kramer übernimmt positionsgetreu. Hilbert übernimmt die Binde. Papadopoulos Papadopoulos geht zu hart in einen Zweikampf. Der Nachschlag beträgt Sekunden!

Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Vladlen Yurchenko. Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Admir Mehmedi. Wendell scheitert an Chernik!

Der aufgerückte Linksverteidiger feuert einen aufspringenden Ball von der linken Strafraumlinie auf die lange Ecke. Mit Glück kann Borisov klären.

Mit den ruhenden Bällen kann die Werkself weiterhin gar nichts anrichten. Brandt legt nach einem Alleingang auf links für Bellarabi ab.

Das Spielgerät gleitet ihm leicht über den Spann und fliegt weit rechts an der rechten Torstange vorbei. Bayer muss bestimmte defensive Risiken eingehen, um die Chancen auf den Sieg zu erhöhen.

Borisov könnte in den letzten zehn Minuten noch die ein oder andere Kontermöglichkeit bekommen. Ein Remus hilft Leverkusen eben kaum weiter.

Aufgrund der hohen Geschwindigkeit in dieser Szene ist auch diese Verwarnung korrekt. Brandt, der in der Bundesliga schon den ein oder anderen späten Treffer erzielt hat, kommt für die Schlussphase.

Brandt bringt nun noch mehr Tempo in das Angriffsspiel. Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Julian Brandt.

Der ehemalige Stuttgarter geht in den verfrühten Feierabend, hat nach einer Verletzung anscheinend noch nicht wieder Luft für die kompletten 90 Minuten.

Durch Karnitskiy wird er hinsichtlich seiner Position gleichwertig ersetzt. Mit dem Erfolgserlebnis im Rücken sollte man jetzt so schnell wie möglich nachlegen.

Die Werkself scheint sich einmal mehr festgelaufen zu haben im Zentrum. Mehmedi beweist sehr viel Gefühl und befördert das Leder mit dem rechten Innenrist im hohen Bogen in die linke Torecke!

Zwanzig Minuten hat Borisov schon überstanden nach Wiederanpfiff. Aktuell schwimmen sich die Blau-Gelben etwas frei und können hin und wieder mit Kontern ansatzweise für Entlastung sorgen.

Bayers starke Druckphase der ersten Viertelstunde ist vorüber. Für dieses taktische Vergehen sieht er Gelb.

Auch der achte Leverkusener Eckball sorgt nicht dafür, dass der Kasten von Chernik ernsthaft in Bedrängnis gerät.

Am zwingendsten sind sie, wenn sie flach und schnell kombinieren. Ansonsten kann man ihr nach katastrophalen ersten 40 Minuten kaum noch etwas vorwerfen.

BATE schafft es kaum noch über die Mittellinie. Mit dem rechten Innenrist bekommt er keine gute Geschwindigkeit hinter das Spielgerät.

Mittlerweile wäre ein auf der Anzeigetafel verdient. Leverkusen tritt nun so auf, wie es das schon von Beginn an hätte tun sollen.

Die Kombinationen sind temporeich und im letzten Felddrittel hat man die nötige Durchschlagskraft. Bellarabis Dribbling wird nicht belohnt! Am Ende stört Polyakov Bellarabi und fälscht den Abschluss aus 16 Metern so ab, dass dieser knapp am linken Pfosten vorbei fliegt.

Chicharito kann nach einem Solo von halblinks erst kurz vor Chernik ausgebremst werden. Bayer ist am Drücker! Bellarabi nimmt nach Mehmedis Flanke von links aus leicht spitzem Winkel direkt ab.

Das Leder fliegt von der rechten Starfraumseite direkt in die Hände Chernik. Leverkusen scheint die Zeichen der Zeit erkannt zu haben, schnuppert am Ausgleich!

Der Versuch mit dem linken Innenrist hat Potential, segelt letztlich nicht weit am Aluminium vorbei. Chernik geht auf Nummer sicher, kann die Arme letztlich aber noch einfahren.

Willkommen zurück in der Stadt an der Bjaresina! Dazu muss die Werkself ähnlich wie in Rom einen überzeugenden Neustart hinlegen.

Borisov verteidigt zwar mit neun Spielern weit hinter der Mittellinie, ist aber verwundbar. Das hat schon das Hinspiel in der BayArena gezeigt.

Die Gäste mussten einen frühen Schock verdauen, nachdem Leno einen unplatzierten Schuss von Gordeychuk in Minute zwei hatte durchrutschen lassen.

In der Folge kam Leverkusen überhaupt nicht ins Spiel und musste bis zur Minute auf den ersten gefährlichen Abschluss warten.

Borisov verteidigt den Vorsprung mit zwei Ketten in der eigenen Hälfte. Bayer braucht im kompletten zweiten Durchgang das Tempo der letzten Momente.

Bis gleich!

Leverkusen Bate Video

l incroyable rate de Jonathan tah leverkusen-bate borisov Corner cometido por Wendell. Beste Spielothek in Bosen finden gleich! Wir wollen alle wieder Bitte warten, Sie werden weitergeleitet Anmeldung. Als Tabellenvierter der vorangegangenen Spielzeit hatte man sich für die Teilnahme an der vierten und letzten Qualifikationsrunde zur Champions League qualifiziert, Beste Spielothek in Vogelsang finden der die Rheinländer auf den FC Kopenhagen trafen. Der Gästebereich bietet ebenso Zuschauern Platz. We also use third-party cookies that help Fanmiles Hertha analyze and understand how you use this website. Minute: Karnitski wird am Bayerer angespielt und versucht es mit einem Drehschuss, Tah geht aber konsequent dazwischen und klärt sicher. Die Geschäftsleitung der GmbH setzt sich zurzeit Beste Spielothek in Trauen finden zehn Leverkusen Bate zusammen. Am Leverkusen Bate

Leverkusen Bate Weitere Mannschaften

Alle Spieldaten. Direktvergleich 2 Spiele Champions League. Noten 3. Spieldaten Noch nicht genug von der Bundesliga? Zuschauer Spielerwechsel Top 10 Online Casinos Karnitski für Baga Baryssau. Chancenverhältnis 11 : 1.